Jesuitenkirche Bad Münstereifel

Barock-Orgel St. Donatus, Bad Münstereifel (Jesuitenkirche)

Das Gehäuse und der Grundbestand der Register stammen aus der späten Barockzeit. Erbauer und Herkunft der Orgel sind unbekannt. Restauration und Erweiterung auf 27 Register durch die Firma Seifert & Sohn Kevelaer. Seitenspieltisch mit mechanischer Spiel- und Registertraktur. 2011 Generalreinigung und Neuintonation durch die Firma Hubert Fasen Oberbettingen. Die Orgel erhält eine barocke Stimmung: Neidhardt 1729.

 

 

Disposition

1. Manual 2. Manual Pedal Koppeln
Bordun 16′

Principal 8′

Hohlflöte 8′

Gamba 8′

Flaut douce 8′ ab c‘

Oktave 4′

Flöte 4′

Superoctave 2′

Quinte 2 2/3′

Kornett 4f.

Mixtur 1 1/3′ 4f.

Vox humana 8′

Trompete 8′

Tremulant

Rohrflöte 8′ 

Quintade 8′

Principal 4′

Koppelflöte 4′

Flachflöte 2′

Sifflöte 1 1/3′

Scharf 2/3′ 4f.

Krummhorn 8′

Tremulant

Subbaß 16′ 

Principal 8′

Gedackt 8′

Oktave 4′

Mixtur 3f.

Posaune 16′

II-II-PII-P