« zurück

Datum/Zeit
31.10.2021
17:00–18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Jesuitenkirche Bad Münstereifel
Markt, Bad Münstereifel

Kategorie

Beschreibung

MERON

Klezmer-Rhapsodie für Klarinette und Orgel

Die Musik erzählt von einer Reise zum Berg Meron in Israel: Diese Reise führt mitten hinein in ein gewaltiges religiöses Freudenfest und das Pilgererlebnis tausender Chassiden. Chassidische Melodien klingen durch die Nacht, mit der der jüdische Feiertag Lag ba’Omer beginnt. Bis zu nächsten Sonnenuntergang wird hier am Grab des Rabbi bar Yohai getanzt, gesungen und gebetet.

Bernd Spehl ist wiederholt in diese Welt eingetaucht auf der Suche nach Nigunim (Melodien). Gemeinsam mit Balthasar Guggenmos hat er seinen tiefen Erlebnissen eine musikalische Form gegeben: Aus teils ergreifenden teils mitreissenden Melodien sowie einrahmenden oder antwortenden Improvisationen entsteht eine aufwühlende Rhapsodie, die mit hinein nimmt in die chassidische Welt auf dem Berg Meron.

 

Ausführende:

Bernd Spehl (A  Tickle In The Heart) – Klarinette / Bassklarinette

Balthasar Guggenmos – Orgel

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

 

 

Bernd Spehl (*1967) ist bekannt durch seine Auftritte mit dem Klezmertrio A Tickle In The Heart und der Band Klezmer Alliance. Mit dem Trio als Kernteam kam es zu langjährigen Projekten mit Pesakh Fiszman, Deborah Strauss, Andrea Pancur, Guy Schalom, Susan Ghergus und Efim Chorny.

Zum Studium der historischen Quellen und für Begegnungen mit bedeutenden Klezmerinterpreten reiste Bernd Spehl nach England, USA, Moldawien und wiederholt nach Israel auf den Berg Meron.

 

Balthasar Guggenmos (*1981) studierte Orgel bei KMD Winfried Berger (Münster). Als Komponist bilden die Erforschung und Entwicklung neuer Tonsysteme sowie das Spiel mit mathematisch-musikalischen Beziehungen besondere Schwerpunkte. Eine eigene Skalentheorie (Kölner Skalen), die umfassende Analyse modaler Strukturen im Orgelwerk Olivier Messiaens sowie seine Forschungen über Klang-Farbe-Beziehung geben hiervon Zeugnis. Seine Kompositionen erscheinen im notenkopf Musikverlag.

www.notenkopf.com

« zurück